Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Kontakt:
imk

KIT Campus Nord
IMK-ASF
Prof. Dr. J. Orphal
H.-v.-Helmholtz-Platz 1
76344 Leopoldshafen
Tel: +49 721 608-29121
Fax: +49 721 608-24742
E-Mail

Veranstaltungskalender
Juni 2017
August 2017
Juli 2017
M D M D F S S
         
           

Weitere Veranstaltungen...

Heute

22.07.2017 - 00:00

Der Titel

Anstehende Termine

25.07.2017 - 16:45
Prof. Paul Field
Met. Office, Exeter, UK

Cloud-aerosol interactions in the Met Office Unified Model

26.07.2017 - 15:45

Einfluss des Toten Meers auf die Konvektion

27.07.2017 - 10:00
Barbara Wyslouzil
Ohio State University, Columbus, USA, Department of Chemical and Biomolecular Engineering

How Cubic Can Ice Be?

27.07.2017 - 15:00

TRO-Seminar

28.07.2017 - 11:15
Gesa Eirund

COSMO NWP model

28.07.2017 - 14:00
Wiebke Scholz
Uni Heidelberg, IUP

Aufbau und Charakterisierung eines Stroemungsreaktors zur Messung von Produkten aus Gasphasenreaktionen

25.09.2017 - 15:30
Dr. Wiebke Schubotz

Sonderseminar! High definition clouds and precipitation - an overview of the HD(CP)² project


Archive

Das Institut für Meteorologie und Klimaforschung - Atmosphärische Spurengase und Fernerkundung

Das Institut für Meteorologie und Klimaforschung (IMK) - Atmosphärische Spurengase und Fernerkundung (ASF) erforscht dynamische, mikrophysikalische und chemische Prozesse in der Erdatmosphäre mit dem Ziel, Veränderungen zu verstehen, zu quantifizieren und besser vorherzusagen.

Hochgenaue Messungen von atmosphärischen Spurengasen durch verschiedene Beobachtungsplattformen (Bodenstationen, Flugzeuge, Satelliten) liefern die für die Modellierung atmosphärischer Prozesse notwendigen Daten.

Besonderer Schwerpunkt der Aktivitäten des IMK-ASF ist die Erforschung der komplexen Zusammenhänge zwischen Klimawandel, Dynamik und Transport, und Atmosphärenchemie.

NEWS

HALO
Himmel über Europa: Messkampagne zur Luftqualität

Mission mit dem Forschungsflugzeug HALO untersucht den Einfluss der Luftverschmutzung aus großen Ballungszentren auf die Erdatmosphäre.

Zur Pressemitteilung

AtmoSat
Klimaforschung: AtmoSat vom Wissenschaftsrat herausragend bewertet

Der Wissenschaftsrat bewertet Infrastrukturen als Entscheidungsgrundlage für die Nationale Roadmap. Er beschreibt die vom Konzept AtmoSat generierten Daten als „einzigartig“ und „von höchster Relevanz“.

Zur Pressemitteilung

DKK
Klimaforscher stellen Fakten zum Klimawandel klar

Stellungnahme des Deutschen Klima-Konsortiums (DKK) unter Beteiligung von Prof. Braesicke anlässlich der Diskussionen nach dem Austritt der USA aus dem Pariser Klima-Abkommen

Zur Stellungnahme