Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Kontakt:
imk

KIT Campus Nord
IMK-ASF
Prof. Dr. J. Orphal
H.-v.-Helmholtz-Platz 1
76344 Leopoldshafen
Tel: +49 721 608-29121
Fax: +49 721 608-24742
E-Mail

Morgen

28.04.2017 - 14:00
Alexandra Laeng
KIT Campus Nord, IMK-ASF

Analysis of large-scale variability in ozone

Anstehende Termine

02.05.2017 - 16:45
Dr. Martina Klose
USDA-ARS Jornada Experimental Range, New Mexico, USA

Disentangling dust emission mechanisms from field measurements - a basis for future dust modeling - Dr. Martina Klose, USDA-ARS Jornada Experimental Range, New Mexico, USA

04.05.2017 - 15:00

(1) Hail frequency estimation for Europe and Australia (2) Development of a stochastic precipitation model for southwestern Germany - an update (3) Statistical forecasting of tropical rainfall using equatorial waves

05.05.2017 - 14:00
Isabell Krisch

First Tomographic Observations of Gravity Waves with the Infrared Limbsounder GLORIA

08.05.2017 - 11:00
Sascha Bierbauer
KIT, IMK-AAF

Untersuchungen zur Eisbildungsaktivitaet mariner Aerosole

09.05.2017 - 15:00
Prof. Dr. M. Dameris
DLR

The role of the stratosphere in Earth-Climate system

10.05.2017 - 15:45
Frau Dr. Hanin Binder

Sonderseminar: Warm conveyor belts: cloud structure and role for cyclone dynamics and extreme events

12.05.2017 - 14:00

Titel folgt!

15.05.2017 - 11:00
Xiaoli Shen
KIT, IMK-AAF

The single particle laser ablation mass spectrometer LAAPTOF: Reference spectra and application

16.05.2017 - 15:00
Dr. Harald Rieder
Uni Graz

Titel folgt!

18.05.2017 - 15:00
(1) Luke Hande (2) Hendrik Feldmann (3) Marlon Maranan (4) Andrew Barrett

(1) tba (2) Regional decadal predictions - status of the MiKlip project (3) tba (4) tba

19.05.2017 - 14:00

KIT Campus Nord, IMK-ASF

Stratospheric Sulfur (CTM/MIPAS)

23.05.2017 - 16:45
Dr. Roland Potthast
Deutscher Wetterdienst Offenbach

Titel folgt

29.05.2017 - 11:00
Wei Huang
KIT, IMK-AAF

Chemical composition and viscosity of alpha-pinene secondary organic aerosol at lower temperature

30.05.2017 - 15:00
Prof. Dr. Thomas Koop
Universitaet Bielefeld, Physikalische Chemie

Titel folgt

02.06.2017 - 14:00
Sabine Barthlott
KIT Campus Nord, IMK-ASF

Status of upper atmosphere EMAC with focus on particle influence

06.06.2017 - 15:00
noch nicht bekannt!

Titel folgt!

13.06.2017 - 16:45
Dr. Cathy Hohenegger

Titel folgt

20.06.2017 - 15:00
Prof. Dr. Merete Bilde
Aarhus University, Department of Chemistry

Properties of sea spray Aerosol

23.06.2017 - 14:00
Andreas Zahn
KIT Campus Nord, IMK-ASF

The new CARIBIC payload, first results

27.06.2017 - 15:00
Prof. Dr. A. Engel
Uni Frankfurt

Titel folgt!

30.06.2017 - 14:00

Titel folgt!

04.07.2017 - 16:45
PD Dr. Ulrich Loehnert

Titel folgt

11.07.2017 - 15:00
Prof. Dr. Bernd Kaercher
DLR, Institut fuer Physik der Atmosphaere

Homogeneous Ice Formation in Supercooled Water Clouds

14.07.2017 - 14:00
Marleen Braun
KIT Campus Nord, IMK-ASF

De-/Renitrification observed by GLORIA during POLSTRACC

18.07.2017 - 15:00
Dr. Beatriz Monge-Sanz
ECMWF

Titel folgt!

21.07.2017 - 14:00

Titel folgt!

25.07.2017 - 16:45

University Reading, Met. Office

Titel folgt


Archive

Das Institut für Meteorologie und Klimaforschung - Atmosphärische Spurengase und Fernerkundung

Das Institut für Meteorologie und Klimaforschung (IMK) - Atmosphärische Spurengase und Fernerkundung (ASF) erforscht dynamische, mikrophysikalische und chemische Prozesse in der Erdatmosphäre mit dem Ziel, Veränderungen zu verstehen, zu quantifizieren und besser vorherzusagen.

Hochgenaue Messungen von atmosphärischen Spurengasen durch verschiedene Beobachtungsplattformen (Bodenstationen, Flugzeuge, Satelliten) liefern die für die Modellierung atmosphärischer Prozesse notwendigen Daten.

Besonderer Schwerpunkt der Aktivitäten des IMK-ASF ist die Erforschung der komplexen Zusammenhänge zwischen Klimawandel, Dynamik und Transport, und Atmosphärenchemie.

NEWS

Professor Johannes Orphal erhält deutsch-französische Auszeichnung

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und die Société Française de Physique (SFP) zeichnen den Klimaforscher für seine Beiträge zur Vermessung atmosphärischer Spurengase aus.

Für besonders wertvolle wissenschaftliche Leistungen in der Physik verleihen die DPG und die SFP jährlich gemeinsam den Gentner-Kastler-Preis. Zum Preisträger des Jahres 2017 wurde Johannes Orphal benannt „für seine herausragenden Beiträge zur Vermessung atmosphärischer Spurengase mit Hilfe hochauflösender Spektroskopie und für sein anhaltendes Engagement in der Europäischen und insbesondere der deutsch-französischen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Umweltphysik“. Die Preisverleihung findet anlässlich des Jahreskongresses der SFP im Sommer 2017 in Frankreich statt.

DPG

SFP

NH3
Erster Nachweis von Ammoniak in der oberen Troposphäre

Ammoniak (NH3) ist ein atmosphärisches Spurengas, dessen weltweite Emissionen weiter ansteigen. In der oberen Troposphäre könnte es bedeutsam für Aerosol- und Wolkenbildung sein. Am IMK-ASF ist der erste Nachweis von  NH3 in Höhen oberhalb von 9-10 km durch Analyse von MIPAS-Satellitenmessungen geglückt. Stark erhöhte Konzentrationen wurden innerhalb der Asiatischen Monsunzirkulation gefunden, die auf einen Zusammenhang mit der Bildung der sogenannten asiatischen Tropopausen-Aerosolschicht hindeuten.

Pressemitteilung

Veröffentlichung

 
Jan Cermak
Prof. Jan Cermak tritt neue Professur für Geophysikalische Fernerkundung an

Zum 1. September hat Jan Cermak die neu geschaffene Professur für Geophysikalische Fernerkundung angetreten und ist am IMK-ASF sowie am Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung (IPF) in Forschung und Lehre tätig.

Weitere Informationen...

Stand_Woche der Umwelt
IMK-ASF präsent auf der Woche der Umwelt in Berlin

Forscher des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung (IMK) und die Firma Bruker Optik GmbH aus Ettlingen präsentierten ihr gemeinsam entwickeltes mobiles Messsystem, ein tragbares Fourierspektrometer, auf der „Woche der Umwelt“ des Bundespräsidenten und der Deutschen Stiftung Umwelt im Berliner Schloss Bellevue.

Woche der Umwelt

zur Pressemitteilung

 
Polstracc_Halo
Messkampagne POLSTRACC: Starker Ozonabbau über der Arktis möglich

Die arktische Stratosphäre war in diesem Winter bisher außergewöhnlich kalt, damit sind alle Voraussetzungen für das Auftreten eines starken Ozonabbaus in den nächsten Wochen gegeben. Eine wesentliche Rolle spielen dabei vertikal ausgedehnte polare Stratosphärenwolken, die zuletzt weite Bereiche der Arktis bedeckten und ungewöhnlich tief bis in den untersten Bereich der Stratosphäre zu beobachten waren.

mehr Information zur Kampagne

zur Pressemitteilung

Forschungsflugzeug HALO
Durch den Monsun: Flugzeugmission zu Auswirkungen auf Luftqualität und Klimawandel

Die  Selbstreinigungskraft der Atmosphäre steht im Fokus der 30-tägigen Halo Kampagne OMO (kurz für Oxidation Mechanism Observations, „Beobachtung von Mechanismen der Oxidation“), die am 21. Juli von Zypern aus gestartet ist. Zunächst stehen Analysen über der arabischen Halbinsel und dem arabischen Meer auf dem Programm. Dann wechseln Flugzeug, Crew und Team auf die Malediven, um von dort aus die Atmosphäre über dem indischen Ozean und dem Golf von Bengalen zu analysieren. Anschließend geht es nochmals zwei Wochen nach Zypern.

Zur Pressemitteilung