Das IMK-ASF

Das Institut für Meteorologie und Klimaforschung - Atmosphärische Spurengase und Fernerkundung (IMK-ASF) erforscht dynamische, mikrophysikalische und chemische Prozesse in der Erdatmosphäre mit dem Ziel, Veränderungen zu verstehen, zu quantifizieren und besser vorherzusagen.

Hochgenaue Messungen von atmosphärischen Spurengasen durch verschiedene Beobachtungsplattformen (Bodenstationen, Flugzeuge, Satelliten) liefern die für die Modellierung atmosphärischer Prozesse notwendigen Daten.

Besonderer Schwerpunkt der Aktivitäten des IMK-ASF ist die Erforschung der komplexen Zusammenhänge zwischen Klimawandel, Dynamik und Transport, und Atmosphärenchemie.

MessballonThomas Gulde
GLORIA-B Messkampagne in Kanada

Dieser Flug erweitert die Messreihe der am KIT entwickelten IR-Fernerkundungs-Spektrometer auf Stratosphärenballons. Seit 1989 gab es 26 große Ballonstarts mit dem Ziel, die chemische Zusammensetzung der Atmosphäre (bis ca. 40 km Höhe) unter sich durch den Klimawandel schnell ändernden Bedingungen zu untersuchen.

Zur Pressemitteilung
Christian ScharunMelanie Bauer
Christian Scharun gewinnt Falling Walls Lab Karlsruhe

Der Jury- und zugleich Publikumspreis des Falling Walls Lab Karlsruhe ging an Christian Scharun mit „Breaking the Wall of Greenhouse Gas Emissions".

Zur Info